Achtsamkeitstraining

1438787339537

 

             Achtsamkeit bedeutet, dem, was um mich herum und in mir geschieht - in meinem Körper, Herzen und Geist - bewusst die vollen Aufkersamkeit zuschenken.                                               Achtsamkeit ist Aufmerksamkeit ohne Kritik und ohne Urteil.

(Quelle: "Achtsam durch den Tag" von Jan Chozen Bays)

Dies bedeutet: dem gegenwärtigen Augenblick mit voller Präsenz zu begegnen. Diesen gegenwärtigen Augenblick bewusst wahrzunehmen, ohne zu bewerten. Innehalten.

Die Sinnesorgane wieder voll bewusst einzusetzen: riechen, schmecke, fühlen, hören, sehen.

Nicht an die Vergangenheit denken, denn die ist vorbei.

Nicht an die Zukunft denken, denn die ist noch nicht da.

Im Hier und Jetzt leben. Das Gedankenkarussell stoppen. 

Wissenschaftliche Studien zur Wirkung von Achtsamkeit auf Körper und Psyche:

Sie belegen folgende Auswirkungen eines achtsamkeitsbasierten Trainings:

  • Reduktion beruflichen Stresses und der Burnout-Gefährdung

  • Zufriedenheit der Mitarbeiter

  • Verhaltensänderungen in positive Richtungen (weniger abwertend)

  • Mehr Empathie und höhere emotionale Stabilität

  • Vermehrte positive Emotionen und Wohlbefinden

  • Reduktion von Angst

  • Verringerung der Symptomatik bei Zwangserkrankten

  • Weniger Angst und Depression bei Krebserkrankten

  • Förderung der Gesundheit durch Sinnhaftigkeit

  • Verringerung der Feindseligkeit und Steigerung des Selbstwertgefühls bei Gefängnisinsassen

  • Dosisverringerung bei Drogenabhängigen und Alkoholabhängigen

  • Höhere Lebensqualität bei Schmerzpatienten

  • Abnahme der Stresshormone

  • Verbesserte Funktion des Immunsystems

  • Die Aktivität im präfrontalen Cortex des Gehirns in seinen steuernden Funktionen nimmt zu und hat Einfluss auf die Amygdala, die in ihrer Funktion gehemmt wird

  • Bei langjähriger, regelmäßiger Meditation nimmt die Dicke der Hirnrinde altersbedingt weniger stark ab als bei Nichtmeditierenden

  • In Gehirnregionen, welche positive Emotionen aktivieren, ist mehr Aktivität messbar.

 

Was bringt das Training der Achtsamkeit?

Die Auswirkungen einer konsequenten Achtsamkeitspraxis lassen sich in drei Begriffen zusammenfassen:

Konzentration, Klarheit und Gleichmut

Faktoren der Achtsamkeit  (nach Jon Kabat-Zinn)

  1. Nicht werten

  2. Geduld

  3. Anfänger-Geist

  4. Vertrauen

  5. Nicht nach etwas streben

  6. Annehmen

  7. Loslassen

Erlernen Sie bei und mit mir in meinem Kurs-, bzw. Workshopangeboten die Achtsamkeit. Sie werden viele Möglichkeiten bekommen Achtsamkeit zu üben und diese dann zu verinnerlichen und somit ein gelasseneres Leben zu führen.

Diese Angebote ersetzen keinen Arzt-, oder Therapeuten.